Die besten Allergiker Matratzen im Vergleich

Gerade im Bett leidest du an juckenden Augen, einer laufenden Nase oder musst sogar häufig niesen? Was viele nicht wahrhaben wollen: Das hört sich stark nach einer allergischen Reaktion an!

Eine Allergie verursacht Probleme beim Einschlafen oder Aufwachen und kann sogar die Schlafqualität verschlechtern. Neben den bekannten Allergien gegen Pollen, Tierhaare, Gräser usw. gehört auch die Hausstauballergie zu den größten Schlafkillern.

Kennst du das Problem? Dann ist es höchste Zeit etwas dagegen zu unternehmen. In diesem Ratgeber erfährst du deshalb…

  • Welches die besten Matratzen für Allergiker sind, auf die du dich auch wirklich verlassen kannst.
  • Was es mit den Symptomen im Schlafzimmer und der Hausstauballergie auf sich hat.
  • Warum gute Allergie Matratzen hypoallergen sind bzw. aus Latex, Schaumstoff oder Mikrofaser bestehen.

Matratzen für Allergiker 2019 im Test

Du hast es besonders eilig? Kein Problem: Hier gibts unsere Empfehlungen zu den besten Allergiematratzen. Weiter unten findest du übrigens unsere persönlichen Favoriten.

Orthopädische Kaltschaummatratze mit 7-Zonen
Belvandeo
H2 oder H3
Härtegrad
Details

Mit dieser Matratze liegst du nachts nicht nur komfortabel, sondern hast auch vor Allergenen deine Ruhe. Die Kaltschaummatratze wird in Deutschland hergestellt und ist schadstofffrei. Erhältlich ist sie in den Härtegraden H2 bis H3 und in unterschiedlichen Größen.

Dazu gibts einen pflegeleichten Bezug in Weiß, der bei 60 Grad waschbar ist. An dieser Matratze wirst du noch lange deine Freude haben!

Produkteigenschaften

H2 oder H3 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 15Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen
Latexmatratze Coral
Primo Line
H3
Härtegrad
Details
Diese Matratze von Primo Line ist besonders empfehlenswert für Hausstauballergiker – denn Latex wirkt natürlich antibakteriell. Das heißt, hier können sich keine Milben oder andere Allergene festsetzen.

Denk daran die Matratze von Zeit zu Zeit zu wenden, um sie gleichmäßig abzunutzen. Der Doppeltuchbezug besteht aus Polyester und Viscose und kann bei 40 Grad in die Waschmaschine.

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrad) Latex (Material) 41Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen
Leesa Matratze
Leesa
H2
Härtegrad
Details

Die Leesa Matratze hat uns mit ihren unschlagbaren Eigenschaften und den sensationellen Bewertungen restlos überzeugt. Besonders durchdacht ist dabei die Kombination der verschiedenen Schaumstoffe: Zum Einsatz kommen neben einem festen Stützschaum, auch Memoryschaum und ein atmungsaktiver Avena-Schaum. Das alles garantiert eine hervorragende Druckentlastung, Federung und Kühlung.

Produkteigenschaften

H2 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 17,6Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen
BMM Komfort 7-Zonen Matratze
Brandenburger Matratzen Manufaktur
H3
Härtegrad
Details

Diese Komfortschaummatratze ist für alle, die gerne auf einer festen und luxuriösen Matratze schlafen. Zudem verfügt sie über einen speziellen Tropfenschnitt, der für eine Entlastung der Schulter sorgt.

Der Schaumstoff im Inneren sorgt für eine hohe Luftdurchlässigkeit und sorgt für einen optimalen Feuchtigkeitstransport. Auch ein toller allergikergeeigneter Bezug ist im Paket enthalten.

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 24,6 Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen
Ravensberger Natur Latexmatratze
Ravensberger
H2, H3
Härtegrad
Details

Diese Premium Natur Matratze besteht zu 85 % aus Naturkautschuk, was recht hoch ist. Da Latex natürlich hypoallergen ist und damit Milben bzw. Bakterien keine Chance gibt sich anzusiedeln, ist die Matratze auch für Allergiker bestens geeignet.

Produkteigenschaften

H2, H3 (Härtegrad) Latex (Material)
alle Details anzeigen

Unsere Empfehlungen

Fragst du dich, für welche Matratze wir uns persönlich entscheiden würden? Folgende vier Modelle haben es bis in die Endausscheidung geschafft. Je nachdem was für dich wichtig ist: Hauptsache günstig, Preis-Leistung, Natur pur oder die ein kleines bisschen Luxus.

1. Günstig, aber gut: Belvanedo Orthopädische 7-Zonen Kaltschaum Matratze

Diese Allergiker Matratze fühlt sich bequem und elastisch an. Dabei ist sie trotzdem atmungsaktiv und wurde aus den besten Materialien hergestellt. Als Allergiker musst du dir zum Glück keine Sorgen machen: Die Belvanedo Matratze besteht aus einem hochwertigen Qualitätsschaum.

Orthopädische Kaltschaummatratze mit 7-Zonen
Belvandeo
H2 oder H3
Härtegrad
Details

Mit dieser Matratze liegst du nachts nicht nur komfortabel, sondern hast auch vor Allergenen deine Ruhe. Die Kaltschaummatratze wird in Deutschland hergestellt und ist schadstofffrei. Erhältlich ist sie in den Härtegraden H2 bis H3 und in unterschiedlichen Größen.

Dazu gibts einen pflegeleichten Bezug in Weiß, der bei 60 Grad waschbar ist. An dieser Matratze wirst du noch lange deine Freude haben!

Produkteigenschaften

H2 oder H3 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 15Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen

Besonders wichtig:

  • Der Bezug aus Doppeltuch lässt sich bei 60 Grad waschen.
  • Erhältlich ist die Matratze in diversen Größen und Härtegraden.

Was uns besonders begeistert hat: der tolle Service und die Anwendungsvielfalt der Matratze. Die Allergiematratze liefert selbst bei Menschen mit Rückenproblemen gute Ergebnisse.

2. Unser Preis-Leistungs-Hit: Die BMM Komfort 7-Zonen-Matratze

Eine tolle Matratze mit vielen Extras, die auch für Allergiker sehr interessant ist: Sie ist nach Öko-Tex Standard schadstoffgeprüft, der Bezug ist teilbar und lässt sich bei 60 Grad waschen. Natürlich besteht aus auch diese Allergiematratze aus einem hochwertigen, weichen Schaumstoff.

BMM Komfort 7-Zonen Matratze
Brandenburger Matratzen Manufaktur
H3
Härtegrad
Details

Diese Komfortschaummatratze ist für alle, die gerne auf einer festen und luxuriösen Matratze schlafen. Zudem verfügt sie über einen speziellen Tropfenschnitt, der für eine Entlastung der Schulter sorgt.

Der Schaumstoff im Inneren sorgt für eine hohe Luftdurchlässigkeit und sorgt für einen optimalen Feuchtigkeitstransport. Auch ein toller allergikergeeigneter Bezug ist im Paket enthalten.

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 24,6 Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen
  • Die BMM Matratze ist in unterschiedlichen Größen und zwei Härten zu haben.
  • Schulter+ Zone entlastet die Schulter – somit auch für Seitenschläfer geeignet.

Achtung: Diese Matratze fällt vom Liegegefühl her etwas härter aus! Deshalb ist sie besonders für Menschen, die gerne härter liegen zu empfehlen.

3. Luxus für Allergiker: Leesa Matratze

Leesa Matratze
Leesa
H2
Härtegrad
Details

Die Leesa Matratze hat uns mit ihren unschlagbaren Eigenschaften und den sensationellen Bewertungen restlos überzeugt. Besonders durchdacht ist dabei die Kombination der verschiedenen Schaumstoffe: Zum Einsatz kommen neben einem festen Stützschaum, auch Memoryschaum und ein atmungsaktiver Avena-Schaum. Das alles garantiert eine hervorragende Druckentlastung, Federung und Kühlung.

Produkteigenschaften

H2 (Härtegrad) Schaumstoff (Material) 17,6Kg (Gewicht)
alle Details anzeigen

Die Leesa Matratze bietet ein Multischichten-Design: Das heißt, sie besteht aus drei hochwertigen Lagen Schaumstoff! Das verleiht einem das Gefühl wie auf einer Wolke zu schlafen!

Dank Memory-Schaum Schicht passt sich die Matratze besonders gut an den Schlafenden an. Dabei erfüllt das Produkt dennoch alle wichtigen Eigenschaften, die für Allergiker interessant sind.

4. Natur Pur: Ravensberger 7-Zonen-Latexmatratze

Ravensberger Natur Latexmatratze
Ravensberger
H2, H3
Härtegrad
Details

Diese Premium Natur Matratze besteht zu 85 % aus Naturkautschuk, was recht hoch ist. Da Latex natürlich hypoallergen ist und damit Milben bzw. Bakterien keine Chance gibt sich anzusiedeln, ist die Matratze auch für Allergiker bestens geeignet.

Produkteigenschaften

H2, H3 (Härtegrad) Latex (Material)
alle Details anzeigen
  • Gleichzeitig bietet die Latexmatratze ergonomisch beste Ergebnisse.
  • Natürlich ist auch dieses Modell in diversen Größen und Härtegraden zu haben!

Tipp: Beachte, dass Latexmatratzen sehr schwer sind und vom Liegegefühl her eher hart.

Allergien im Schlafzimmer – Alles was du wissen solltest

Unzählige Menschen in Deutschland und Österreich reagieren allergisch auf etwas in ihrem eigenen Zuhause. Die meisten berichten, dass sich ihre Symptome vor allem im Schlafzimmer verstärken.

Woran kann das liegen?

Kurz und in einem Wort: an der Hausstauballergie.

Bei dieser Form der Allergie reagieren Menschen nicht nur allergisch auf den Hausstaub und dessen vielfältigen Bestandteilen, sondern auch auf die Hausstaubmilbe.

  • Diese winzigen Tierchen fühlen sich besonders in Textilien (Vorhänge, Teppiche, Bettwaren, …), als auch in Polster, Polstermöbel und Matratzen wie zuhause.
  • Davon gibt es im Schlafzimmer ja meist genug. Hinzu kommt, dass hier oft ein luftfeuchtes Klima vorherrscht.

Was sind die wichtigsten Anzeichen einer Hausstauballergie?

Meist sind die Symptome bei einer Hausstauballergie sehr vielfältig, deshalb wird sie oft auch schwer als solche erkannt. Außerdem können auch andere Allergien (Pollen, Gräser, Tierhaare …) durch den Hausstaub (hier bleibt viel hängen) getriggert werden.

Die Anzeichen einer Hausstauballergie zeigen sich meist morgens durch:

  • eine verstopfte oder laufende Nase
  • Jucken in Nase, Ohren, usw.
  • häufiges Niesen
  • Rinnende oder rote Augen

Achtung: Eine unbehandelte Allergie kann mit der Zeit chronische Beschwerden an der Schleimhaut oder sogar Asthma verursachen!

Tipps für Allergiker

Menschen mit Allergien sollten bei der Einrichtung des eigenen Heims und vor allem im Schlafzimmer gut aufpassen. Es ist nämlich nahezu unmöglich, Staub oder Milben komplett aus dem Schlafbereich zu verbannen – auch bei noch so großer Reinlichkeit.

Am besten ist es deshalb Trigger im Schlafzimmer bestmöglich zu vermeiden. Folgende Tipps helfen dir das umzusetzen:

  1. Halte die Fenster im Schlafzimmer während des Tages geschlossen. Lüfte morgens oder abends stoßweise.
  2. Achte allgemein auf eine kühle Raumtemperatur im Schlafzimmer.
  3. Reinige das Schlafzimmer regelmäßig. Dazu gehört neben dem Staubsaugen auch das Wischen des Fußbodens!
  4. Lass deine Haustiere im besten Fall gar nicht ins Schlafzimmer.
  5. Verbanne unnötige Textilien aus dem Schlafzimmer (Teppich, Vorhänge, usw.)
  6. Wasche regelmäßig die Bettwäsche, Bettdecken und Kissen!
  7. Besorge dir spezielle Allergiker-Kissen oder Allergiedecken.
  8. Verwende Encasings für die Matratze, Kissen und die Bettdecke.
  9. Vermeide Pflanzen im Schlafzimmer – diese erhöhen die Luftfeuchtigkeit im Raum.

Weitere Tipps, die du als Allergiker beim Schlafen beachten solltest, lassen sich oft auch auf Reisen anwenden. Übrigens findest du auf unserer Seite auch einen Ratgeber, der dich beim Thema Matratzenkauf unterstützt.

Was ist eine gute Allergie Matratze?

Eigentlich unterscheidet sich eine Allergiker Matratze nicht sonderlich von einer normalen. Jedoch können manche Matratzen bei Allergien eher empfohlen werden, als andere. Wo liegt also der Unterschied zwischen Allergiematratzen und gewöhnlichen?

  • Matratzen für Allergiker sollten im Inneren wenig oder noch besser keine Hohlräume und Windungen aufweisen. Wenn die Matratze besonders dicht und solide ist, haben Milben keine Chance sich festzusetzen.
  • Deshalb ist das Material im Inneren besonders wichtig! Füllungen, die als sehr dicht gelten, sind beispielsweise Schaumstoffe, Latex oder Mikrofaser.
  • Latex hat zudem noch eine natürliche hypoallergene und antibakterielle Wirkung. Achtung: Einige Menschen reagieren auch allergisch auf Latex!
  • Besonders wichtig sind neben der Matratze auch Bezüge für Matratze, Betten und Kissen: Viele Hersteller überziehen ihre Matratzen für Allergiker mit einem speziellen Encasing, welches Milben abhält.
  • Decken und Kissen für Allergiker sollten übrigens bei 60 Grad waschbar sein.

Federkernmatratzen sind bei Allergien (oder Asthma) nicht zu empfehlen, da die Hohlräume im Inneren ein perfektes Zuhause für Milben, Hautzellen und Schimmel bieten. Das sind Dinge, die eine Allergie zusätzlich triggern können.

Welche Matratze ist die Richtige für Allergiker?

Besonders Menschen, die ganz eindeutig an Symptomen einer Hausstauballergie leiden, profitieren mit Sicherheit von der Anschaffung einer Allergie Matratze. Dabei reagierst du übrigens auf die ein Protein in den Ausscheidungen der Spinnentiere.

Suchst du als Allergiker (egal ob Hausstaub, Gräser, Pollen, Tierhaare, usw.) nach einer guten Matratze solltest du dich auf folgende Punkte konzentrieren:

1. Material der Matratze

Bei der Wahl einer guten Allergiker Matratze geht es vor allem um das Material im Inneren. Hier setzen sich besonders gerne Staub, Milben oder Schimmel fest. Die verwendete Füllung sollte deshalb besonders dicht und solide sein. Am besten eignen sich Schaumstoffe, Memory Foam oder Latex.

  • Latex: Latexmatratzen basieren auf natürlichen oder synthetischen Kautschuk. Matratzen aus Latex sind antibakteriell und gelten deshalb als besonders hygienisch. Außerdem charakteristisch für Latexmatratzen ist die hohe Anpassungsfähigkeit und gute Stützung des Körpers.
  • Schaumstoff oder Memory Foam: Diese Matratzen sind besonders leicht und passen sich gut an den Körper an. Außerdem sind Schaumstoffmatratzen sehr langlebig und günstig.

2. Hypoallergen

Deine Matratze sollte auf alle Fälle schadstofffrei sein! Das heißt, dass nicht zusätzlich etwas enthalten ist, worauf man leicht allergisch reagiert. Dabei geht auch um Stoffe und Substanzen, die bei der Herstellung verwendet werden.

Achte hier besonders auf die Klasse der Auszeichnung nach Öko-Tex Standard:

  • Produktklasse 1: für Kleinkinder und Babys geeignet
  • Produktklasse 2: für hautnah verwendete Textilien
  • Produktklasse 3: für hautfern verwendete Textilien
  • Produktklasse 4: für Ausstattungsmaterialien

Studien zeigen, dass Allergiker auch stärker auf andere Materialien und chemische Substanzen reagieren. Deshalb eignet sich eine Matratze aus natürlichen Materialien besonders gut für Menschen mit Allergien.

Tipp: Eine Matratze nach Öko-Tex Standard Stufe 1 ist auch für Menschen mit Allergien perfekt geeignet.

3. Größe der Allergiematratze

Brauchst du eine Matratze für zwei oder bloß für dich alleine? Bedenke dabei: Hast du eine Allergie auf Staubmilben, muss zwangsläufig auch dein Partner darauf achten. Es nützt nichts, wenn deine Bettsachen milbenfrei sind und sich die Tierchen dafür bei deinem Partner ansammeln.

Heute gibt es Allergiematratzen zum Glück in den unterschiedlichsten Größen. Standardmaße sind dabei 140×200 cm oder 90×200 cm im Einzelbett.

4. Härtegrad der Matratze

Manche Menschen schlafen am liebsten auf einem Bett aus Polstern und andere möchten eine Matratze, die so hart ist wie ein Fels! Bei diesem Punkt kannst du ruhig auch deine Vorlieben einspielen lassen, bedenke aber, dass mittelfeste Matratzen gesünder sind.

Auch dein Gewicht, die Größe und die Schlafposition solltest du bei deiner Entscheidung mit einbeziehen.

Tipp: Welche Matratze die Richtige für dich ist, erfährst du übrigens in unserem Matratzen-Rechner.

Was unterscheidet eine Allergie Matratze von einer gewöhnlichen Matratze?

Matratzen für Allergiker sind im Inneren besonders dicht und solide. Am besten eignen sich Latex- oder Schaumstoffmatratzen.

Enthält eine Matratze viele Hohlräume oder Windungen können sich leicht Staubpartikel oder Milben (Hausstauballergie) festsetzen.

Warum ist eine Latexmatratze gut für Allergiker?

Latex ist natürlich hypoallergen und hat eine antibakterielle Wirkung. Somit können Allergene oder Hausstaubmilben hier nicht überleben.

Es gibt aber auch noch andere Matratzenarten, die bei Allergien zu empfehlen sind.

Was zahlt die Krankenkasse bei einer Allergiematratze?

Wie in so vielen anderen Bereichen auch, gibt es leider keine einheitliche Regelung für Allergiker. Einige Krankenkassen übernehmen zumindest teilweise die Kosten für Allergiker-Bettwaren. Frag am besten direkt bei deiner Krankenkasse nach. Auf alle Fälle aber ist dazu ein ärztliches Rezept nötig.

Wo gibt es Allergie Matratzen?

Die perfekte Allergie Matratze findest du online, bei Ikea oder im Dänischen Bettenlager. Von Zeit zu Zeit gibt es auch spezielle Aktionen bei Hofer und Lidl!

Wie kannst du dein Schlafzimmer allergiefreundlich gestalten?

Allgemein ist es am wichtigsten den Raum trocken und kühl zu halten. Milben und Bakterien freuen sich über eine hohe Luftfeuchtigkeit. Täglich lüften ist enorm wichtig - achte jedoch auf die richtige Tageszeit!

  • Entscheide dich für verschließbare Schränke. So kann weniger Staub liegen bleiben.
  • Vermeide Textilien im Schlafzimmer. Dazu gehören Vorhänge, Polstermöbel und Teppiche.
  • Pflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit. Bring sie besser in einen anderen Raum.
  • Bring ein Pollenschutzgitter an.
Hat dir dieser Artikel gefallen? Dein Feedback hilft uns dabei unsere Artikel zu verbessern. Bitte nimm dir ein paar Sekunden Zeit, um zu voten!
😭 🙁 😐 😃 🤩
Vielen Dank für deine Hilfe! 🙏 Wir werden dein Feedback berücksichtigen!