Die besten Hybridmatratzen im Vergleich: Vorteile, Nachteile und Testsieger

Der Begriff Hybrid kommt vor allem im englischsprachigen Raum vor. Dafür hat er hier Einzug in sehr unterschiedlichen Kategorien gehalten: So zum Beispiel bei Autos, Finanzprodukten und eben auch bei Matratzen.

Gemeint sind damit zumeist kombinierte Produkte. Bei einer Hybridmatratze wird zum Beispiel Federkern mit Viscoschaum oder Latex kombiniert. Auf diese Weise sollen dem Kunden die besten Eigenschaften beider Materialien geboten werden.

Heute sind sehr viele gewöhnliche Matratzen Hybridprodukte – das heißt, sie bestehen nicht bloß aus einem Material. In diesem Artikel erfährst du was du beim Kauf einer Hybrid-Matratze wissen solltest:

Hybrid Matratze
Simba
H2 und H3
Härtegrade
Details

Die Simba Matratze besteht aus einer Kombination aus: einer atmungsaktiven Deckschicht, durckentlastenden Memoryschaum und 2500 konischen Taschenfedern. Erreiche die Schlafqualität, die du dir schon immer gewünscht hast.

Unsere Meinung: Besonders empfehlenswert ist diese Hybridmatratze für Paare. Sie passt sich perfekt an die unterschiedlichen Schlafpositionen und den Körperbau an. Zudem eignet sich diese Universalmatratze für fast alle Betten - egal ob du lieber eben oder schräg liegst. Auch beeindruckend ist die Anzahl der Taschenfedern (umso höher, desto besser!).

Produkteigenschaften

H2 und H3 (Härtegrade) Hybrid (Matratzentyp) 140x200 und 180x200 (Größen)
alle Details anzeigen
Taschenfederkern Matratze 7-Zonen
Inofia
H3
Härtegrade
Details

Die Taschenfederkernmatratze verfügt über 7 Zonen, um jeden Bereich deines Körpers perfekte Stützung zu bieten. Außerdem sorgt sie für ausreichend Sprungkraft (was ja typisch für die Matratzenart ist) und verspricht eine besonders ergonomische Körperanpassung.

Unsere Meinung: Du suchst eine Matratze, die beim Schlafen weder zu hart, noch zu weich ist? Gleichzeitig soll sie für eine gute Haltung im Liegen sorgen? Dann können wir dir diese Matratze empfehlen.

Das Innenleben besteht aus 7-Zonen-Tonnentaschenfederkern und ist umgeben von verschiedenen Schaumschichten, die erhöhten Komfort bieten. Dank der gut zirkulierenden Innenräume ist für eine gute Atmungsaktivität gesorgt. Der wertige Bezug wurde mit Klimafaser versteppt und ist wahlweise mit 4-seitigem Reißverschluss erhältlich.

Was unserer Meinung sonst noch für die Matratze spricht: der tolle Preis, 10 Jahre Garantie und 100 Nächte Probeschlafen!

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrade) Federkern (Matratzentyp) 140x200 und 90x200 (Größen)
alle Details anzeigen
Die Casper Essential
Casper
H3
Härtegrade
Details

Die Casper Matratze bietet Innovation in zwei Schichten. Diese Matratze ist die richtige für dich, wenn du dir minimalistisches Design, dafür aber maximalen Schlafkomfort wünschst!

Unsere Meinung: Matratzen von Casper sind nicht umsonst sehr populär und bei vielen Kunden/Kundinnen enorm beliebt. Die zweilagige Schaummatratze soll sich an jede Schlafposition anpassen. Dank der 5 ergonomischen Zonen kann sie deinen Körper bestmöglich abstützen. Die obere Schicht besteht zudem aus viscoelastischen Materialien, was zu einer guten Gewichtsverteilung beiträgt. Hinzu kommt ein robuster Bezug, der sich leicht abnehmen und waschen lässt.

Die Hersteller sind so überzeugt von ihrer Matratze, dass sie ihren Kunden neben einer Garantie von 10 Jahren auch die Möglichkeit bieten 100 Tage Probe zu schlafen.

Das Liegegefühl auf der Casper Essential ist nicht zu hart und nicht zu weich. Alles in allem eine tolle Universalmatratze in wertiger Verarbeitung.

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrade) Hybrid und Viscoschaum (Matratzentyp) 100x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200, 80x200 und 90x200 (Größen)
alle Details anzeigen

Was ist eine Hybridmatratze?

Bei den meisten Matratzen kommen heute viele verschiedene Inhaltsstoffe und Materialien zur Anwendung: Das betrifft sowohl das Innenleben als auch die Umhüllung. Eine Hybridmatratze kombiniert typischerweise ein federnbasiertes Fundament mit Komfortlagen aus Schaumstoff.

Neben viscoelastischem Schaumstoff finden häufig auch Latex– oder gemischte Varianten ihre Anwendung.

Das Beste aus beiden Welten – Federn & Schaum

Federkernmatratzen bieten häufig viel Stützkraft und Federung, während Viskose häufig mit einem guten Griff und einem schwerelosen Gefühl beim Schlafen in Verbindung gebracht wird. Beides für sich kann bereits sehr nützlich sein – kombiniert ergänzen sich die beiden Varianten optimal.

Das viscoelastische Material sorgt beispielsweise für eine verbesserte Bewegungsisolation und erhöhte Druckentlastung.

Viele Hersteller unterscheiden ihre Produkte gerne in semi-hybrid oder hybrid.

  • Hybrid: Bei dieser Variante kommen Federn und Schaum in jeder Schicht der Matratze vor.
  • Semi-Hybrid: Diese Modelle kombinieren zum Beispiel eine Matratze auf Federbasis mit einem Topper aus Schaumstoff.

Für wen eignet sich eine Hybridmatratze?

Es gibt enorm viele unterschiedliche Produkte auf dem Markt. Das macht es schwer einen bestimmten Typen festzulegen. Eine gute Hybridmatratze eignet sich für viele verschiedene Menschen gleichermaßen.

Dazu zählen zum Beispiel:

  • Menschen, die bereits verschiedene einfache Matratzen probiert haben (Federkern, Latex oder Viscose) aber immer das Gefühl hatten, dass etwas fehlt.
  • Menschen, denen auf Viscomatratzen zu warm ist.
  • Menschen, die sich ein bisschen von allem wünschen. Diese Matratzen bieten neben einer guten Sprungkraft, Stützung, Komfort und Kühlung.

Worauf solltest du beim Kauf einer Hybridmatratze achten?

Mit dem Kauf einer Hybridmatratze kannst du eigentlich gar nicht so viel falsch machen. Wie bereits erwähnt, lassen sie sich von ganz unterschiedlichen Menschen und in vielen Situationen anwenden. Beachte bei deiner Wahl unbedingt Folgendes:

  1. Verwendete Materialien: Woraus besteht das Innenleben und die Komfortschicht? Sind die Federn in Materialtaschen eingenäht? Wird ein hochdichter Schaum, Viscoschaum oder Latex verwendet?
  2. Natürliche oder synthetisch: Besteht der verwendete Schaumstoff aus natürlichem Latex oder Synthetischem? Latex hat oft eine höhere Lebensdauer und ist vor allem für Allergiker zu empfehlen.
  3. Hybrid oder semi-hybrid: Nur eine echte Hybridmatratze bietet dir auch alle Vorteile.

Vorteile

Effizientere Konturierung als Federkern
Einzigartiges Gefühl beim Liegen
Kühlfähigkeiten
Bessere Bewegungsisolation

Nachteile

Häufig teurer
schwer