Die besten Federkernmatratzen im Vergleich: Vorteile, Nachteile und Testsieger

Federkernmatratzen gibt es schon sehr lange. Im Vergleich zu anderen Matratzenarten gelten sie als sehr traditionell. Ihre große Popularität hängt auch damit zusammen, dass sie schon seit langer Zeit verbessert und weiterentwickelt werden.

Du möchtest dir eine neue Federkernmatratze anschaffen?

Dann möchtest du es beim Schlafen wahrscheinlich kühl haben und freust dich über praktische Features wie eine hohe Lebensdauer zu einem vernünftigen Preis.

Bevor du nun gleich zur Bestellung übergehst, erfährst du hier noch die wichtigsten Eigenschaften einer Federkernmatratze, über die du Bescheid wissen solltest.

Taschenfederkern Matratze 7-Zonen
Inofia
H3
Härtegrade
Details

Die Taschenfederkernmatratze verfügt über 7 Zonen, um jeden Bereich deines Körpers perfekte Stützung zu bieten. Außerdem sorgt sie für ausreichend Sprungkraft (was ja typisch für die Matratzenart ist) und verspricht eine besonders ergonomische Körperanpassung.

Unsere Meinung: Du suchst eine Matratze, die beim Schlafen weder zu hart, noch zu weich ist? Gleichzeitig soll sie für eine gute Haltung im Liegen sorgen? Dann können wir dir diese Matratze empfehlen.

Das Innenleben besteht aus 7-Zonen-Tonnentaschenfederkern und ist umgeben von verschiedenen Schaumschichten, die erhöhten Komfort bieten. Dank der gut zirkulierenden Innenräume ist für eine gute Atmungsaktivität gesorgt. Der wertige Bezug wurde mit Klimafaser versteppt und ist wahlweise mit 4-seitigem Reißverschluss erhältlich.

Was unserer Meinung sonst noch für die Matratze spricht: der tolle Preis, 10 Jahre Garantie und 100 Nächte Probeschlafen!

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrade) Federkern (Matratzentyp) 140x200 und 90x200 (Größen)
alle Details anzeigen
5-Zonen-Tonnen-Taschenfederkern Matratze
Malie
H2 und H3
Härtegrade
Details

Ein besonderes Stück ist diese Matratze von Malie: Die hohe Anzahl von Federn trägt zu einer guten Belüftung und zu festen Liegeergebnis bei. Gleichzeitig sorgt sie für eine optimale Stützung der Wirbelsäule und duftet dabei wunderbar!

Unsere Meinung: Diese Federkernmatratze würden wir vor allem Menschen empfehlen, die bei ihrer neuen Matratze nach viel Federkraft und ordentlichen Rückhalt suchen. Besonders Bauch- und Rückenschläfer werden damit ihre Freude haben. Aufgeteilt sind die Flächen in 5 Zonen. Ein stabiler Seitensteg sorgt für bessere Kantenunterstützung.

Der innovative Bezug wirkt gegen Milben und ist mit Wirkstoffen wie Lavendel, Zitrone und Eukalyptus verarbeitet. Dies soll für einen besseren Schlaf sorgen.

Produkteigenschaften

H2 und H3 (Härtegrade) Federkern (Matratzentyp) 100x200, 100x210, 100x220, 120x200, 140x200, 140x220, 150x200, 160x200, 180x200, 200x200, 80x190, 80x200, 90x190, 90x200, 90x210 und 90x220 (Größen)
alle Details anzeigen
Highway 240 TFK ComFEEL 7-Zonen Taschenfederkern-Matratze
Schlaffaria
H3
Härtegrade
Details

Der 7-Zonen-Kern der Matratze soll Schultern und Hüften bestmöglich entlasten und für eine Stabilisierung der Wirbelsäule sorgen. Trotzdem passt sich die Federkernmatratze optimal dem Körper an.

Unsere Meinung: Diese tolle Matratze empfehlen wir allen, die eine traditionelle Federkernmatratze wollen, aber dennoch gerne weich liegen. Bei einer Höhe von 24 cm muss schon einiges im Inneren vorhanden sein: Der dreiteilige Kernaufbau wird durch Einschnitte im Mittelbereich und Schulterbereich unterstützt. Das soll für eine gute Körperanpassung und einen optimalen Wärmetransport sorgen.
Besonders gut gefällt uns, dass die Federn mit einer speziellen Schaumschicht umgeben sind, was eine sensiblere Stützleistung garantiert.

Produkteigenschaften

H3 (Härtegrade) Federkern (Matratzentyp) 100x190, 100x200, 100x210, 100x220, 120x190, 120x200, 120x210, 120x220, 140x190, 140x200, 140x210, 140x220, 160x190, 160x200, 160x210, 160x220, 180x200, 180x210, 180x220, 200x200, 80x190, 80x200, 80x210, 80x220, 90x190, 90x200, 90x210 und 90x220 (Größen)
alle Details anzeigen
4-Star Orthopädische 7-Zonen Tonnentaschenfederkern-Matratze
Traumnacht
H2, H3 und H4
Härtegrade
Details

Diese ergonomische Matratze besteht aus mehreren Schichten: Im Kern findet sich ein Tonnentaschenfederkern mit 7 Liegezonen, außen folgt eine Komfortauflage aus Kaltschaum. Im Gesamten ist die Matratze 20 cm hoch.

Unsere Meinung: Bei dieser Matratze solltest du dir ganz sicher sein und am besten zuerst Probeliegen: Viele empfinden die Federnkernmatratze als zu hart. Wer das nicht möchte, kann sie einfach eine Nummer weicher bestellen. Der praktische Bezug kann bei 60 Grad in die Waschmaschine und lässt sich dank dem 4-seitigen Reißverschluss leicht entfernen. Ein integriertes Klimaband sorgt für gute Luftzirkulation und somit für ein trockenes Schlafklima. Allerdings ist dies bei einer Federkernmatratze nur bis zu einem bestimmten Grad möglich. Wer nachts viel schwitzt, sollte sich besser für eine Gelschaummatratze entscheiden.

Produkteigenschaften

H2, H3 und H4 (Härtegrade) Federkern (Matratzentyp) 100x200, 120x200, 140x200, 160x200, 180x200, 200x200, 80x200, 90x190 und 90x200 (Größen)
alle Details anzeigen

Federkern – die beliebteste Matratzenart

Weil die Federkernmatratze schon recht lange auf dem Markt ist, haben Hersteller neue und verbesserte Möglichkeiten entdeckt, um sie deinen Präferenzen beim Schlafen anzupassen.

Die Basis jeder Federkernmatratze ist, wie der Name bereits vermuten lässt, Federkern. Dabei werden mehrere Stahlfedern miteinander verbunden.

Besonders vorteilhaft: Die einzelnen Federn passen sich jeder Belastung an und springen dann automatisch wieder zurück in die Ausgangslage.

So lässt sich der Rücken- und Nackenbereich gut stabilisieren und stützen!

Um den Komfort dieser Matratze zu erhöhen, sind die Federn mit Schaumstoff oder einer Filzschicht umgeben.

Taschen-, Tonnen- oder Bonellfederkernmatratze – die unterschiedlichen Modelle im Vergleich

Die Matratzenarten unterscheiden sich durch die Art der verwendeten Federn. Bei den Federkernmatratzen geht es dabei um folgende:

  • Taschenfederkernmatratzen: Die Stahlfedern sind hier in einzelne Gewebetaschen eingearbeitet. Die Matratzen bieten somit bessere Elastizität und Komfort, da die einzelnen Federn unabhängig voneinander reagieren können.
  • Tonnentaschenfederkernmatratzen: Bei dieser Matratzenart kommen tonnenförmige Stahlfedern vor. Dies wirkt sich vor allem auf eine verbesserte Flexibilität der einzelnen Federn aus.
  • Bonell-Federkernmatratzen: Hier finden taillierte Stahlfedern ihren Einsatz. Die Matratze besteht aus weniger Federn und mehr Schaumstoff. Das macht sie weicher, aber leider auch häufig weniger stützkräftig.

Für wen sind Federkernmatratzen besonders geeignet?

Matratzen dieser Art bieten viele Vorzüge und können dem richtigen Menschen lange Zeit Freude bereiten. Für folgende Personen eignen sich Federkernmatratzen besonders gut:

  • Menschen, die traditionelle Matratze vorziehen. Sie wünschen sich eine hohe Sprungkraft, Kühlung und starke Unterstützung auch an den Kanten.
  • Menschen, die gerne am Bauch oder Rücken schlafen. Federkernmatratzen sind stabil und von Natur aus eher hart. So bieten sie genug Gegendruck und Stabilität, um eine waagrechte Liegeposition zu unterstützen und so die Wirbelsäule gerade zu halten.
  • Menschen mit einem sehr hohen Körpergewicht: Viele Federkernmatratzen können je nach Härtegrad mit sehr hohen Gewichten belastet werden.

Worauf solltest du beim Kauf einer Federkernmatratze achten?

Wenn du dir ganz sicher bist, dass eine Federkernmatratze das Richtige für dich ist, empfehlen wir dir folgende Merkmale beim Kaufen zu beachten:

  1. Art der Federn: Die Matratze sollte aus Taschenfedern oder Tonnentaschenfedern bestehen. Wir würden dir allerdings dringend zur besten Alternative, einer Tonnentaschenfedernmatratze, raten. Diese bietet die beste Punktelastizität und somit auch einen hohen Liegekomfort beim Schlafen.
  2. Anzahl der Federn: Je höher die Federanzahl, desto besser die Punktelastizität. Bei mittelklassigen Modellen finden sich ca. 700 Federn, wohingegen bei guten bis zu 1000 Federn eingebaut werden.
  3. Menge der Liegezonen: Mehrere Liegezonen bei Matratzen sollen eine bessere Stützung von unterschiedlichen Körperteilen bewirken. Bei Federkernmatratzen gibt es Produkte mit 3 bis 9 Liegezonen.

Vorteile

Lange Lebensdauer
Atmungsaktiv und deshalb hygienisch
günstig

Nachteile

Eher hart zum Liegen